High-Tech Gründerfonds Management GmbH


Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologieunternehmen, die viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen.
Der High-Tech Gründerfonds investiert seit September 2005 Eigenkapital in junge High-Tech Unternehmen mit disruptiven Technologien. Dabei geht der Fonds bewusst sehr viel höhere Risiken ein als private Geldgeber. Mithilfe einer „Seedfinanzierung" mit bis zu 500.000 Euro sollen die Start-Ups entsprechend dem Technologiefokus und dem Branchenschwerpunkt die Technologie bis zum Prototypen („proof of concept") oder zur Markteinführung („proof of market“) führen. Insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Durch die Beteiligungsfinanzierung erwirbt der Fonds offene Anteile in Höhe von 15 Prozent des Stammkapitals der Portfoliounternehmen. Der High-Tech Gründerfonds ist aus der Initiative „Partner für Innovation“ entstanden. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die 17 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, B. Braun, Robert Bosch, CEWE Color, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds finanziert junge Technologie¬unternehmen zu attraktiven Finanzierungs¬konditionen und unterstützt das Management-Team aktiv mit einem starken Netzwerk und unter¬nehmerischem Know-how. Zusammen mit seinen Partnern setzt er deutliche Akzente in der Früh¬finanzierung. Über 300 Unternehmen aus der High-Tech-Branche wurden bisher finanziert und erfolgreich auf den Weg gebracht.

Kontakt: High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Schlegelstraße 2
53113 Bonn
info@high-tech-gruenderfonds.de
www.high-tech-gruenderfonds.de