German Scholars Organization
Die German Scholars Organization (GSO) mit Sitz in Berlin und San Francisco wurde 2003 als gemeinnütziger Verein von deutschen Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern gegründet. Ziel der GSO ist es, deutsche Wissenschaftler, die im Ausland leben und forschen, miteinander zu vernetzen, sie mittelfristig für eine Tätigkeit in Deutschland zu interessieren und ihnen den Weg zurück nach Deutschland zu ebnen. Damit stärkt die GSO den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland, wirkt dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen und befördert den internationalen Austausch von Wissenschaftlern und Ideen im Sinne einer „brain circulation“.

Aktuell nutzen über 3.500 deutsche Wissenschaftler die Leistungen der GSO. Räumlich sind die GSO-Scholars über die ganze Welt verteilt, mit den Schwerpunkten USA, Kanada und Großbritannien. Sämtliche Fächer sind vertreten, wobei die Zukunftstechnologien dominieren.

Seit 2003 ist Prof. Dr. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE), Vorsitzender des Vorstands der GSO.

Die Webseite der GSO