HafenCity Universität Hamburg
Die HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) – wurde von der Freien und Hansestadt Hamburg zum 1. Januar 2006 gegründet. Sie ist somit eine auf das Bauwesen und die Stadtforschung thematisch fokussierte Hochschule, welche die gesamte Bandbreite von Disziplinen anbietet, die auf das Verständnis und die Gestaltung der urbanen Umwelt gerichtet sind.

Wissenschaftliche Profilbereiche:

Als Profil-Universität stellt die HCU auch hinsichtlich der Forschung einen neuen Typus von Hochschule dar: Sie verfolgt Forschungsfragen konsequent inter- und transdisziplinär. Ihre Forschungsthemen generieren die Forscher/-innen der HCU nicht nur wissenschaftsimmanent, sondern auch in enger Kooperation mit Partnern aus der Praxis. Dieser Forschungsansatz an der HCU ergibt sich aus der Notwendigkeit des Zusammenwirkens von unterschiedlichen Disziplinen sowie von Wissenschaft und Praxis bei der zukünftigen Gestaltung der Umwelt. Die organisatorische Struktur der Universität unterstützt eine derartige Forschungspraxis, indem auf fachspezifische Fakultäten verzichtet wird. Auf diese Weise wird das ganze Disziplinen-Spektrum der HCU – von der gestalterischen Architektur über die kulturwissenschaftliche Metropolenforschung und die sozialwissenschaftlich arbeitende Stadtplanung bis hin zu den technisch ausgerichteten Bereichen des Bauingenieurwesens und der Geomatik – in die Bewältigung der vielfältigen Forschungsaufgaben der HCU interdisziplinär eingebunden. Die Forschungspraxis erstreckt sich von Grundlagenforschung über angewandte Forschung bis hin zur gestalterischen Forschung.

Zahlen und Fakten
  • ca. 2.200 Studierende
  • 186 Beschäftigte insgesamt
  • 45 Professorinnen und Professoren (inkl. Junior-Prof.)
  • 70 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 101 Promovierende

Angebote und Programme zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses:

An der HCU werden unterschiedliche Maßnahmen unternommen, um Wissenschaftler/-innen in der Postdoc-Phase für die Hochschule zu gewinnen. Durch die Förderung des Professorinnenprogramms werden beispielsweise Qualifizierungsangebote für neuberufene Professorinnen sowie Postdocs (Antragscoaching, Karriereplanung, Hochschuldidaktik, Führungscoaching) angeboten und ‚Anschubstellen‘ zur Gewinnung von Nachwuchsgruppen ausgeschrieben. Im Rahmen der alle Hamburger Hochschulen übergreifenden Initiative Pro Exzellenzia werden Nachwuchswissenschaftlerinnen in den MINT-Fächern, Kunst, Musik und Architektur gefördert.

Stellenausschreibungen:

Links zu aktuellen Stellenausschreibungen.

Kontakt

HafenCity Universität Hamburg
Jörn Weinhold
Referat für Forschung
Überseeallee 16
20457 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 42827-4536
joern.weinhold@hcu-hamburg.de