VolkswagenStiftung


Kurzprofil

Die VolkswagenStiftung ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Hannover, d. h. sie ist keine Unternehmensstiftung. Mit einem Fördervolumen von rund 100 Millionen Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung. Die Fördermittel werden aus dem Kapital der Stiftung – derzeit etwa 2,9 Milliarden Euro – erwirtschaftet. Damit ist die Stiftung autonom und unabhängig in ihren Entscheidungen.

Die VolkswagenStiftung gibt der Wissenschaft mit ihren Fördermitteln gezielte Impulse: Sie stimuliert solche Ansätze und Entwicklungen, die sich einigen der großen Herausforderungen unserer Zeit stellen. Die Stiftung fördert entsprechende Forschungsvorhaben aus allen Wissenschaftsbereichen. Sie entwickelt mit Blick auf junge, zukunftsweisende Forschungsgebiete eigene Förderinitiativen; diese bilden den Rahmen ihres Förderangebots. Besondere Aufmerksamkeit widmet die VolkswagenStiftung dem wissenschaftlichen Nachwuchs und der Zusammenarbeit von Forscher_innen über wissenschaftliche, kulturelle und staatliche Grenzen hinaus.


Exemplarische Förderangebote:


Lichtenberg Professuren

Das Angebot richtet sich in erster Linie an herausragende Nachwuchswissenschaftler_innen mit zwei- bis dreijähriger Forschungserfahrung nach der Promotion. Das Programm steht auch Wissenschaftler_innen offen, deren Promotion bereits mehrere Jahre zurückliegt und die hinsichtlich der persönlichen Qualifikation und der inhaltlichen Ausrichtung der Professur noch höheren Anforderungen genügen – dabei bevorzugt Rückkehrer aus dem Ausland. Voraussetzung für eine Förderung ist die verbindliche Erklärung der Hochschule zu einem tenure track Verfahren.


Freigeist Fellowships

Die Freigeist-Initiative der VolkswagenStiftung richtet sich an außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen. Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen erhalten durch dieses flexible Förderangebot die Möglichkeit, ihre frühe wissenschaftliche Laufbahn mit maximalem Freiraum und klarer zeitlicher Perspektive optimal zu gestalten.

Experiment!

Mit der Förderinitiative "Experiment!" unterstützt die VolkswagenStiftung grundlegend neue Forschungsvorhaben mit ungewissem Ausgang über eine zeitlich und finanziell begrenzte Phase. Das Förderangebot richtet sich an Forscher_innen aus den Natur-, Ingenieur- und Lebenswissenschaften, einschließlich der Verhaltensbiologie und der experimentellen Psychologie. Sie erhalten die Möglichkeit, während einer auf 100.000 EUR und 18 Monate begrenzten Laufzeit, die Tragfähigkeit des Konzepts zu überprüfen.


Originalitätsverdacht?

Mit ihrer Initiative „Originalitätsverdacht?“ will die Stiftung Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen, Forschungsideen zu entwickeln, die gewissermaßen ‚unter Originalitätsverdacht stehen‘. Sie fördert die erste Exploration eines neuen Gedankenfades. In welcher Weise das Vorhaben originell sein soll, wird nicht vorgegeben: Das müssen die Antragsteller_innen selbst überzeugend darstellen. Die Initiative ist offen für Geistes- und Kulturwissenschaftler(innen) nach der Promotion bis zum Ende der beruflichen Laufbahn.

Kontakt:
www.volkswagenstiftung.de
Dr. Henrike Hartmann / Dr. Silke Bertram
Kastanienallee 35
30519 Hannover
Tel.: +49 0511 8381 376
Tel.: +49 0511 8381 289
hartmann@volkswagenstiftung.de / bertram@volkswagenstiftung.de